they keep disappearing foto: christian glaus

dominik gysin

Schauspieler | Sänger

 

Dominik Gysin ist am 22.10.1975 in Basel geboren. Seit seinem Diplom als Schauspieler an der Hochschule für Musik und Theater Bern, Abteilung Theater im Jahre 2002, arbeitet Dominik Gysin schweizweit als freischaffender Künstler. Nebst Stückverträgen am Stadttheater Bern, einigen Kurzfilmen und eigenen Produktionen war er als Schauspieler und Redaktor bei der SRF Produktion Rätpäck zu sehen und ist als Moderator bei Radio Energy Basel und Energy Schweiz tätig. Seit "Graatzug - das Bühnenstück zum Film" ist er Performer bei der Berner Tanz Theater Compagnie deRothfils. Im Februar 2013 feierte die neuste deRothfils Produktion „They Keep Disappearing“ Premiere in der Dampfzentrale in Bern. Im Sommer 2012 hat er die Rolle des „Housi“ im Spielfilm „Dinu – der Schwerkraft entgegen“ (SRF) unter der Regie von Simon Aebi und die Rolle des „Adrian von Bubenberg“ in „Die Schweizer“ (SRF) unter der Regie von Dominique Othenin-Girard gespielt. Seit Dezember 2013 spielt Dominik Gysin beim Club 111 das Stück „Wir Erben“ unter der Regie von Meret Matter und im Sommer 2014 wird er bei Vorort in Bern die Rolle des Fellini geben. Dominik Gysin arbeitet zurzeit an seinem ersten Soloprogramm welches im Sommer 2014 uraufgeführt werden wird..

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now