Graatzug- 
 das Bühnenstück zum 
 Film 

TANZTHEATER 2012 |ENDREGIE: KATHARINA RAMSER

PREMIERE 17. FEBRUAR 2012 DAMPFZENTRALE BERN

«DAS AUFWÄNDIG INSZENIERTE TANZTHEATERSTÜCK VON DEROTHFILS TRAF DAS PUBLIKUM MIT EINER ARCHAISCHEN WUCHT, DIE VERSTÖRTE UND AUFWÜHLTE.» 

ZITAT MAINZER ALLGEMEINE ZEITUNG​​

 

“DIE TÄNZERISCHE INSZENIERUNG EINER VOLKSTÜMLICHEN GEISTERSAGE IST EINE INNOVATIVE VERBINDUNG VON TANZ UND THEATER.“ 

ZITAT MAINZER ALLGEMEINE ZEITUNG

 Die Geschwister Tanner treffen sich im grosszügigen Familiensitz zum üppigen Essen. Im Verlauf des Abends fällt langsam alles in sich zusammen, wird marode und kalt. Menschliche und räumliche Abgründe brechen auf und eine zweite, zur Realität verschobene Ebene wird sichtbar. Die feine Grenze zwischen Wirklichkeit und Parallelwelt verschwindet immer mehr. Skurrile Figuren bevölkern diese Welt und ziehen die Protagonisten und ZuschauerInnen in ihren unwiderstehlichen Sog. Seltsames spielt sich ab an diesem unheilvollen Abend. 

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON : BÜHNENSTÜCK:ERNST GÖHNER STIFTUNG, KULTURSTADTBERN, SWISSLOS KULTUR KANTON BERN, BURGERGEMEINDE BERN, FAMILIEN-VONTOBEL-STIFTUNG, ARTEPHILA STIFTUNG, SIS SCHWEIZERISCHE INTERPRETEN STIFTUNG, GESELLSCHAFT ZU OBER-GERWERN FILM GRAATZUG: BERNER FILMFÖRDERUNG, BURGERGEMEINDE BERN, BERN FÜR DEN FILM, KULTURSTADTBERN, S.EUSTACHIUS-STIFTUNG, BÜRGI-WILLERT-STIFTUNG, STIFTUNG CORYMBO, SWISSLOS KULTUR KANTON BERN, SIS SCHWEIZERISCHE INTERPRETEN STIFTUNG

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now