white elephant film. foto: annalena fröhlich

Schauspieler

Geboren 1978 in Basel. Lebt als freischaffender Theater-, Film- und Fernsehschauspieler in Bern und ist Vater von 2 Kindern. Mitbegründer der Gruppe VOR ORT mit eigenen Theaterproduktionen, in denen er ein Teil der künstlerischen Leitung und die Autorenschaft der Stücke übernimmt. 2010 entsteht „Die Sage vom Schlachthausstier“. 2012 die Produktion „Neuland“. 2013 „Bruder Tod“. Arbeitet seit seinem Studium an der Zürcher Hochschule für Musik und Theater, in der freien Theaterszene oder als Gast. Zuletzt mit der Theater Falle Basel in der Produktion „Im wilden Westen“. Mit dem Kollektiv de Rothfils in der Produktion „They keep disappearing“. Im Schauspielhaus Zürich in der Produktion „Du,Du&Ich“, in “Graatzug“ von deRothfils, in „Der Unmenschliche Montag“ am Maxim Gorki Theater Berlin, in „Bluetsuuger“ von Rast/Kämpf, der Bernberliner Theaterserie „Schnäu & Dräckig“ und „Vrenelis Gaertli“ Theater Konstellationen.Drehte zuletzt im SchweizerKinofilm „Nachtexpress“, Regie: Alex Kleinberger. Spielte ausserdem in „Räuberinnen“, Regie: Carla Lia Monte und „Snow Withe“ , Regie: Samir. Internationale Bekanntheit erlangte er durch die Sat 1 Serie „Verliebt in Berlin“ als Hauptdarsteller (Deutscher Fernsehpreis), der Sat 1 Krimiserie „R.I.S“ und der ARD Serie „Geld Macht Liebe“. Gastspiele mit „Die Schaukel“ (Jungen Theater Basel) Regie: Sebastian Nübling an den Wiener Festwochen und dem Impulsefestival (Juri- und Publikumspreis). Studierte an der Zürcher Hochschule für Musik und Theater, Diplom 2005. 1995 – 1999 Lehre als Metallbauschlosser.

mathis künzler

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now